Zeitraffer

Unfassbar, dass das Jahr schon so gut wie vorbei ist.

Zu allem Überfluss bin ich jetzt, in der heißen Auslandsvorbereitungsphase, von einer blöden Grippe außer Gefecht gesetzt. Ungünstigster Zeitpunkt überhaupt, denn das klaut mir viel zu viel von der Zeit mit den Guten.

Ich versuche das Beste draus zu machen und sichte Fotos. In Tübingen, auch bekannt als das Auenland, war es sehr schön. Wir sind Caro letzten Monat für knapp eine Woche besuchen gefahren und haben inmitten von Nebelwänden den ersten Schnee des Jahres gesichtet. Wir haben getanzt, waren wandern und haben Schlösser, Türen ohne Boden und Hermann Hesses Antiquariat gesehen. Eigentlich wollte ich unbedingt noch nach Calw, um eine komplette Hesse-Pilgerfahrt aus dem Kurztrip zu machen, aber da ich die anderen leider nicht von der Genialität dieser Idee überzeugen konnte, hats nicht geklappt. Drei Stunden allein im Zug wollte ich dann doch nicht opfern. Dafür kann ich nun bestätigen: Das Essen in Süddeutschland ist wirklich gut, sogar Schweineschmalz war ganz geil. Habe die erste Weißwurst meines Lebens gegessen, zusammen mit der Käsepampe Hoadebatzl (?!) geniales Katerfrühstück. Die richtigen Bilder folgen bald, denn für ’ne ausgedehnte Scan-Session am Schreitisch bin ich grade noch zu schlapp.

yeah

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s