„Deswegen stirb…

„Deswegen stirbt die Hoffnung zuletzt, weil das Leben so viel fantasievoller ist als wir Menschen, dass es niemals, selbst angesichts der sichersten Beweise, vorhersehbar oder endgültig ist.“